go to the ElectricEmperor.com home page

Mexiko-Amerikaner

Mexiko-Amerikaner

     Kalifornien und Utah erließen 1915 Staatsgesetze, die Marihuana auf der Grundlage der »Jim-Crow«-Gesetze verboten - wobei man sich diesmal allerdings von den Hearst-Schriften über Chicanos leiten lies.

     1917 folgte Colorado. Die Gesetzgeber dieses Bundesstaates beriefen sich auf Ausschweifungen der Rebellenarmee Pancho Villas, dessen bevorzugte Droge Marihuana gewesen sein soll. Wenn das der Wahrheit entspricht, dann heißt das, daß Marihuana mit dazu beigetragen hat, eines der brutalsten und übelsten Regimes zu stürzen, unter denen Mexiko je zu leiden hatte.

     Die Gesetzgeber von Colorado glaubten, daß nur ein Marihuanaverbot den unmittelbar bevorstehenden Rassenaufstand und die Zerschlagung ihrer (der Weißen) ignoranten und bigotten Gesetze und Institutionen verhindern konnte.

     Waren es nicht marihuanarauchende Mexikaner, die plötzlich menschenwürdige Unterkünfte und Behandlung verlangten? Und kam es nicht sogar vor, daß Mexikaner weißen Frauen hinterhersahen? Ließen sie nicht bereits verlauten, ihre Kinder hätten ein Recht darauf, öffentliche Schulen zu besuchen, während ihre Eltern auf den Zuckerrohrfeldern arbeiteten? Und bei diesen Forderungen allein würde es sicher nicht lange bleiben! Gegen solche endlosen Anmaßungen mußte eingeschritten werden. Da kam der Kampf gegen das Marihuana, das »Mörderkraut« der Mexikaner, den Weißen gerade recht; einen besseren Vorwand, gewaltsam gegen die mexikanischen Arbeiter vorzugehen und sie zu unterdrücken, konnte es gar nicht geben.

     Der »Marihuanarassismus« hält bis heute an. Harry Anslinger berichtete 1937 dem Kongreß, daß es in den USA insgesamt 50 000 bis 100 000 Marihuanaraucher gebe und daß die meisten von ihnen »Neger und Mexikaner und Unterhaltungskünstler« seien.[6] Er bezeichnete ihre Musik, den Jazz und den Swing, als Folgeerscheinung des Marihuanagenusses und behauptete, daß diese »satanische« Musik und der Gering von Marihuana weiße Frauen dazu brächten, »sexuelle Beziehungen mit Negern zu wollen«!

A Mexican peddler arrested by California narcotics inspectors, with a bale of marijuana, or Indian hemp. Cigarettes are made from leaves and flowers.

     [6] Anslinger dreht sich wohl im Grabe herum, weil heutzutage in Amerika täglich 26 Millionen Menschen Marihuana rauchen und Millionen Menschen, die nie Marihuana geraucht haben, Rock-‘n’-Roll und Jazzmusik lieben.

the authorized on-line version of Jack Herer’s “The Emperor Wears No Clothes”
text from “The Emperor Wears No Clothes” © Jack Herer
CD-ROM and web presentation © 0=2

Donate now!

ElectricEmperor is a visitor supported educational web site

$100 donation   $25 donation   $10 donation

Vorige Seite Nächste Seite

Return Button

Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis
Englische Originalausgabe: Copyright © 1985, 1986, 1991, 1992 by Jack Herer
Deutsche übersetzung: Copyright © 1993 bei Zweitausendeins, Postfach, D-60381 Frankfurt am Main

English/Englische Originalausgabe

German version of the »Electric Emperor« converted to electronic form by Joe Wein.